Sepp Manser

Aktuelles Programm

Die Ansichten über das Früher und Heute sind derart unterschiedlich, dass man am besten immer einen Konflikt-Coach zur Seite stehen hat. Nur einer scheint davon nichts wissen zu wollen und tappt frischfröhlich in die Fallen des alltäglichen Lebens. Die Rede ist vom konventionellen Appenzeller, der bodenständig im Leben steht und verzweifelt nach der richtigen Methode sucht, eine Frau zu finden. Ob er fündig wird, sei an dieser Stelle nicht verraten. Nur soviel vorweg: Das Programm ist gespickt mit Insidern und das unvorhersehbare Ende wird Sie in einem nicht enden wollenden Lachanfall zurücklassen.

 

Ach ja, noch etwas: Der Appenzeller nimmt sogar seine Hände aus den Hosentaschen und beeindruckt mit Zäuerle, Mundinstrumenten sowie dem Beatboxen übers Loopgerät. Dieses Talent würde man ihm «lieberäment nüd zuetraue»

Dauer Showprogramm: 30-40min

«Isch früenä wökli alls bessä gse?»

Dä Sepp

Ein Appenzeller, wie er im Buche steht: Junggeselle, bodenständig, leicht hinterwäldlerisch wirkend, aber absolut ausgeschlafen und gekonnt bissig, spritzig, humorvoll. «Dä Sepp» versteht es, die Klischees der Appenzeller aufzunehmen und sie so originell zu verpacken, dass am Ende völlig Unerwartetes dabei herauskommt. Das mag an seinem Talent liegen, denn wer erwartet schon einen Appenzeller, der beatboxt und mit Mundinstrumenten ganze Chöre und Bands erklingen lässt? Ja, das ist längst kein Geheimnis mehr: Die Appenzeller haben es einfach drauf, die Leute in ihren Bann zu ziehen.

Der Kellner "Felix"

Er braucht nichts weiter als ein paar Gäste, sein Mundwerk und seine Hände. Der Rest ergibt sich wie von selbst. Sie werden keine ruhige Minute mehr haben, sondern ständig Ausschau halten und wissen wollen, wo der schräge Kellner gerade steckt. Aufgepasst, er könnte ohne weiteres unter Ihrem Tisch hervorgrinsen.

Felix besitzt einen besonderen Charme, der nicht in Worte zu fassen ist. Ganz ehrlich: Das müssen Sie erleben. Vergessen Sie das nicht, wenn Sie Ihren Geburtstag, die Firmenfeier oder sonst was planen. Und Sie Ihre Gäste vor steifen Tischgesprächen und Kniggeregeln bewahren wollen.    

"Mölpis Sepp"

Der waschechte Appenzeller geboren in Teufen AR liebt und lebt die Traditionen aus dem schönen Appenzellerland. Durch seine aus Innerrhoden stammenden Eltern wird Mölpis Sepp zu 50% Innerrhoder und 50% Ausserrhoder.  

StandUp Comedy

Man hat ja einen gewissen Sympathie-Bonus, wenn man Appenzeller ist. Das weiss auch Sepp Manser, der vor 40 Jahren das Licht jener beschaulichen Welt erblickte und seit zehn Jahren in verschiedene Rollen auf der Bühne schlüpft.

Aber Sepp wäre kein richtiger Appenzeller, wenn er nicht beweisen würde, innovativ, clever und weltoffen zu sein. Darum findet er es an der Zeit, Neues zu wagen, sich hinter keiner Maske oder Verkleidung mehr zu verstecken. Nein, er spielt keinen Nacktwanderer. Sie brauchen ihm also keinen Ombudsmann auf den Hals zu hetzen. Er wird definitiv nicht nackt auf der Bühne auftreten, sondern als Stand Up, einzig und allein mit den Geschichten, die sein junges Appenzellerleben hergeben.

Der etwas "andere" Gery

Es ist ja schon zum Verzweifeln, wenn man als Appenzeller einfach keine Frau findet. Da kann es nur noch Plan B geben. Ideenreich und wagemutig, wie die ländlichen Geister nun mal sind. Wobei, auf dem Lande ist das schon ein sehr wagemutiger Versuch. Aber schauen Sie selbst, warum Sepp plötzlich Gerry ist und welche Seite da plötzlich zu Vorschein kommt.

Comedy VOLLparat, Sepp Manser, Obere Kohlhalden 11, 9042 Speicher, sepp@voll-parat.ch,  079 689 31 82